Zukunft mit klarer Positionierung

"Hat denn das alles noch Zukunft, was wir da machen?" Diese Frage hat mir letztens ein Unternehmerehepaar zu Beginn eines Strategietages gestellt. "Wissen Sie, wir haben zwei Söhne, die unseren Betrieb übernehmen könnten. Doch wir sind gar nicht sicher, ob wir das noch wollen", sagte die Unternehmerfrau nachdenklich. "In unserem direkten Umfeld gibt es weitere 10 Betriebe, die genau sind wie unserer. Alle kämpfen um Mitarbeiter und jeder muss schauen, wo er bleibt. Hat so ein Betrieb noch Potential für junge Leute?"

Es ist wichtig, immer mal wieder konstruktiv die Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens zu hinterfragen. Kunden- und Mitarbeiteranforderungen, Rahmenbedingungen und technische Möglichkeiten ändern sich stetig und erfordern betriebliche Anpassungen, wenn man erfolgreich bleiben will. Ich kann Ihnen sehr empfehlen, sich regelmäßig Zeit für eine Ist-Analyse und Strategieüberprüfung zu nehmen. Und gerade der Einstieg der nächsten Generation ist eine gute Gelegenheit, ein Unternehmen auf den Prüfstand zu stellen und wieder sauber auszurichten.

Gemeinsam mit den Söhnen haben wir die Situation des Betriebs genau analysiert. Was sich dabei herausgestellt hat: Potenzial bietet das Unternehmen reichlich, doch es haperte vor allem an der richtigen Positionierung. Das Unternehmen war nicht zu unterscheiden von den anderen Betrieben im direkten Umfeld. Es gab keine klaren Zielgruppen, keine Besonderheiten, keinen Expertenstatus. Im Lauf der Jahre hatte sich einfach eingeschlichen, alle möglichen Leistungen für alle möglichen Kunden zu bieten. Dadurch war das Unternehmen austauschbar geworden, ohne besondere Anziehungskraft für Kunden oder Mitarbeiter. In Zeiten einer guten Marktsituation und vieler Aufträge war das noch nicht gravierend. Doch im Hinblick auf sich ändernde Marktsituationen und die Betriebsattraktivität für die nächste Unternehmergeneration bestand Handlungsbedarf.

Systematisch habe ich die ganze Familie dabei unterstützt, ihr Unternehmen strategisch neu zu positionieren. Entstanden ist ein klares, prägnantes Profil, in das auch die Ideen der Söhne eingeflossen ist. Und nicht nur für die Kunden wurde das Unternehmen eindeutig aufgestellt. Auch für Mitarbeiter sind wichtige Arbeitgebereigenschaften entwickelt und eine Sichtbarkeitsstrategie definiert worden.

Hat ein solcher Handwerksbetrieb Zukunft? Auf alle Fälle. Ich wünsche auch Ihnen und Ihrem Unternehmen eine gute Zukunft. Und sollten Sie Ihr Unternehmen auch einmal analysieren und strategisch neu positionieren wollen, dann rufen Sie mich doch einfach an.